Fünf Dinge, die an Europa lustig sind

„Europa steckt in der Krise“, so und so ähnlich tönt es dieser Zeit allerorten. Allerhöchste Zeit, mal eine Liste an schrulligen Dingen aufzumachen, die diesen Kontinent so liebenswert machen.

Massendiskussionen (Italien)

Nicht nur ItalienerInnen können es, aber die Erben von Marcus Antonius und Cicero haben es zur Perfektion gebracht.

In praktisch allen Ländern dieser Welt würde es als unhöflich gelten, auf seinen Gesprächspartner einzureden, während dieser spricht. Und außer den ItalienerInnen kann auch niemand an einer solchen Kommunikation teilnehmen (wobei ich bis heute nicht überzeugt bin, dass Italiener dabei mitkommen). Leider denken Fremde immer wieder, zwischen verschiedenen Muttersprachlern sei gerade der Streit des Jahrhunderts ausgebrochen. Deswegen noch einmal der Hinweis: In bestimmten Maßen scheint das normal zu sein. Solange sie dabei nicht mit Waffen aufeinander losgehen, ist das wohl Teil der landesüblichen Gesprächskultur.

Die Zweck-WG (Deutschland)

Dass Menschen in einer Wohngemeinschaft zusammenleben, einzig mit dem Ziel, Geld zu sparen – das ist für die große Mehrheit der Nicht-Deutschen nicht nachvollziehbar. Mehrere Leute teilen sich eine Küche, haben aber trotzdem keine sozialen Interaktionen und das nur, weil’s so efizient ist? Wahrscheinlich wirklich eine sehr deutsche Erfindung. Es gibt aber auch Menschen im Ausland, denen diese Art des Wohnens sehr zusagen würde. Vielleicht ein neuer Exportschlager für die deutsche Wirtschaft? Meine WG ist übrigens KEINE Zweck-WG!

Mülltrennung (Nordeuropa)

Läuft teilweiP1100820se sehr unterschiedlich ab und ist doch fester Bestandteil der europäischen Kultur geworden: Die Idee, Abfälle in Papier, Plastik, Biomüll, Glas, Metall und so weiter zu sortieren, sich eine ganze Batterie an Abfalleimern in die Küche zu stellen und damit das Ökogewissen zu entlasten. Sehr unterschiedlich sind dabei die Akkuranz, mit der unterschiedliche Menschen in den verschiedenen Ländern vorgehen: So gibt es Schweden, die sich gleich acht verschiedene Mülleimer halten und Italiener, die sich eine Trennung verschiedener Glassorten einfach nicht vorstellen können.

Die Schweiz (Schweiz)

Einfach lustig, so als Ganzes. Gehört die überhaupt zu Europa?

Niederländisch (Niederlande)

Von der Textur irgendwo zwischen „zähes Karamell“ und „Sandknirschen“. Geschrieben sieht’s so aus, als wäre ein Hamster über die Tastatur gehüpft. Aber das Schlimmste ist es, selbst irgendetwas aussprechen zu müssen. Nicht überzeugt? Nimm das: „De koetsier poetst de postkoets met postkoetspoets“…

Dieser Text ist inspiriert von einem Forumseintrag bei reddit. com, der natürlich sehr lesenswert ist und daher hier nicht unerwähnt bleiben sollte: http://redd.it/1323h2
Advertisements