Liebe zentrale Sendeleitung der ARD

ich bin schon lange kein regelmäßiger Zuschauer der Tagesthemen mehr. Nicht, weil mir die Sendung an sich nicht gefällt, sondern, weil ich sie dauernd verpasse und weil ich andere Medien nutze.

Zur Zeit aber herrscht aber im schwierigsten Krisenherd unserer Zeit ein Krieg, der die Welt an den Rand einer humanitären Katastrophe bringen könnte und das Zeug hat, unsere Zivilisation grundlegend zu verändern. Wenn ihr in dieser Situation meint, lieber dem unsäglichen Selbstbeweihräucherungs-Bambi kostenlose Burda-Werbeminutenstunden schenken zu müssen: Von mir aus, ihr macht ja Vollprogramm. Aber wenn ich dann zur angekündigten Zeit endlich einmal Tagesthemen schauen will, möchte ich nicht auch noch, dass diese Nulpensendung ewig überzieht. Und wenn sie dann auch noch überzieht und ich genötigt werde mir den Scheiß anzusehen: Der Baumgartner-Sprung war bestimmt ne dolle Leitung und so – aber die Behauptung, es sei die größte Leistung der Menschheit (seit der Mondlandung), dass es irgendein Geltungssüchtiger nicht schafft, sich mit so einem Sprung umzubringen, ist ja wohl unverschämt. Nur so als Tipp: Wir haben auf der ISS dauernd AstronautInnen, die im Weltall Außeneinsätze machen. Da ist die Stratosphäre nun wirklich nicht lebensfeindlich.
Das ist jetzt irgendwie ein sehr unkoordinierter Artikel geworden. Aber ich bin so sauer, wie die ach so bedeutende ARD mit ihren ZuschauerInnen umgeht, mir ist einfach die Hutschnur geplatzt (was man möglicherweise merkt…)