NRW rechtsaußen

MÜNSTER – Trotz heftiger Kritik hält die „Junge Union Münster“ an der Publikation von Fotos ihres Vorstands vor den Farben des Deutschen Kaiserreichs fest. Mehrere ihrer Aktivisten gehören einem rechtslastigen Dachverband von Studentenverbindungen an, der Schwarz-Weiß-Rot als Verbandsfarben führt.

Hindenburg-Verehrung

Zum Jahresende hatten nordrhein-westfälische Medien, beispielsweise die WAZ, über ein Foto auf der Website der „Jungen Union Münster“ (JU Münster) berichtet, das den neugewählten Vorstand der CDU-Jugendorganisation vor Ort zeigt – vor zwei Flaggen posierend, eine davon in den Farben der Bundesrepublik, die zweite in den Farben des Deutschen Kaiserreichs. Trotz der Kritik zeigt die JU Münster das Foto weiterhin auf ihrer Website. Bereits im August hatte sich der CDU-Nachwuchs vor einer schwarz-weiß-roten Flagge ablichten lassen und die Aufnahme ins Internet gestellt. Auch dieses Bild war auf öffentlichen Protest gestoßen, nicht zuletzt, weil sich die JU damals gegen die Umbenennung des Hindenburgplatzes vor dem Münsteraner Schloss stark machte, LOTTA…

Ursprünglichen Post anzeigen 385 weitere Wörter