Wie man mit 40 Personen die deutsche Politik bewegen kann…

…und warum Forsa die Technik der Meinungsmache so wunderbar beherrscht.

Oder: Bürger für dumm verkaufen, Teil 1003.

Der andere Blick auf Boom und Krisen

Laut einer gestern veröffentlichten und viele hundert Male rezitierten Forsa-Umfrage favorisieren 76 Prozent der FDP-Wähler Rainer Brüderle für den Posten des FDP-Vorsitzenden im Vergleich mit Philipp Rösler. Nur acht Prozent sehen das nicht so. Auf welcher Basis entstehen eigentlich solche Umfragen, die die Politik unseres Landes entscheidend mitbestimmen? Im konkreten Fall liegt der Verdacht nahe, dass bestenfalls drei bis vier Dutzend Befragte zu anschließend medial und politisch bis auf die Knochen ausgeschlachteten Umfrageergebnissen führen.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.973 weitere Wörter