François Gabart gewinnt die Vendée Globe 2012/13

Vendée Globe : Le passage de la ligne de… von VendeeGlobeTV

… und die Segelwelt hat überraschenderweise einen neuen Star. Der jüngste Gewinner aller Zeiten, der erste Einrumpf-Segler, der die Welt in weniger als 80 Tagen umrundet hat, der Segler mit der höchsten Etappengeschwindigkeit und noch ein paar mehr Rekorde – die Bilanz ist einfach überwältigend. Noch dazu, wo  François Gabart so charmant und lustig ist und einen Spaß am Segeln vermittelt, den ich bei der bärbeißigen Konkurrenz vermisst habe (auch wenn ich Alex Thomson weiterhin unglaublich cool finde).

Was mich geärgert hat: Warum konnte man die VG in Deutschland weder im Fernsehen noch sonst wo verfolgen? Während die BBC eine Live-Sondersendung ins Programm gehoben hat (von den völlig ausgerasteten französischen Medien ganz zu schweigen), traut sich in Deutschland im wesentlichen nur die FAZ, online ab und an einen Artikel zur VG zur veröffentlichen – selbst die Yacht hält sich in der Berichterstattung sehr zurück. So wird das nichts mit einer deutschen Kampagne. Schade eigentlich.