Kettenbriefe 2.0

Ich bin getagged worden. getagged. Das heißt, dass mich ein anderer Blog – der freche, lustige und manchmal interessante Relationshit! Blog von kotzkaul – verlinkt hat. Danke dafür! Und nun der prekäre Teil: Wie bei einem Kettenbrief (oder eher einem Poesiealbum) kommen mit einem tagging ein paar Fragen. Elf stück. Die ich beantworten soll, um mir die Ehre eines Links zu verdienen. Dann los…

1. Welche Musikrichtung ist die beste?

Meine Top fünf in den last.fm-Charts für diese Woche sind Katzenjammer, Nightwish, Biermösl Blosn, Adam Lambert und Basta. Damit sind so ziemlich alle Musikrichtungen abgedeckt. Ich glaub, außer Hip-Hop höre ich einfach alles. Nächste Frage bitte!

2. Hund oder Katze? (Oder etwa was ganz anderes?)

Hund.

3. Was ist das Beste an den einzelnen Jahreszeiten?

Im Winter kann man sich auf’s Frühjhr freuen, weil’s dann endlich warm wird. Im Frühjahr kann man sich auf den Sommer freuen, weil man da am besten was draußen unternehmen kann. Im Sommer kann man sich auf den Herbst freuen, weil der so schön gemütlich ist und im Herbst kann man sich auf den Winter freuen, weil der so schön winterlich ist.

4. Was ist für dich die entspannendste Wochenendbeschäftigung?

Abwarten und Tee trinken. Und Kuchen essen!

5. Wie heißt dein Lieblingsbuch/-film? Und warum gerade das/der?

Salman Rushdie: „Mitternachtskinder“ ist eines der berührendsten und am schönsten geschriebenen Bücher, die es gibt.

6. Sport ja oder nein?

Ja. Meistens. Leider zu wenig. Also eigentlich nein.

7. Was würdest du mit einer Million anfangen?

Ich glaube, ich würde mich unglaublich unwohl fühlen, wenn ich plötzlich reich wäre. Jetzt, solange das hypothetisch ist, behaupte ich mal, ich würde davon eine Stiftung gründen. Vielleicht eine, die sich für mehr Informationen einsetzt. Vielleicht würde ich auch eine unabhängige Internetzeitung gründen.Aber wenn das Geld erst mal da ist, wäre ich wohl viel zu egoistisch (ich wollte schon immer ein eigenes Segelboot haben…)

8. Wie romantisch bist du?

neeeeee

9. Haus oder Wohnung?

Jetzt Wohnung, so bald wie möglich Haus!

10. Leckerstes Obst?

Birnen!

11. Ist PC, Fernseher oder Handy am wichtigsten?

Mein Handy ist kaputt, einen Fernseher habe ich nicht, noch Fragen?

Soweit das.

Die Krux an der Sache: Jetzt soll ich (ist ja ein Kettenbrief) elf Leute finden und ihnen elf Fragen stellen, die sie dann beantworten sollen. Ich bin aber gerade viel zu unkreativ dafür. Sorry – ich schieb das mal auf „nach den Klausuren“*. Vielleicht habe ich dann mehr Muße.

*das ist meine aktuelle Lieblings-Aufschieb-Ausrede